Der Trend fällt

Ein kleiner Kommentar zu Bartholomäus von Lafferts Reportage: Mein Mitbewohner, der Flüchtling, erschienen am 15.08.2015 auf tagesspiegel.de

Was für eine einfühlsame Reportage, die uns einen so menschlichen Einblick in das Leben jener Menschen gewährt, die vor Hass, Leid und Ungerechtigkeit fliehen und in unserer ‘freien’ Welt Zuflucht suchen. Sie zeigt, dass es die Bereitschaft für Zivilcourage in unseren Reihen gibt und wir den Trend umschlagen können, wenn wir ein wenig zusammenrücken und teilen.

Ich schätze Menschen wie Bartholomäus von Laffert, Toni und die Schlaforga, denn sie treten unvoreingenommen und spontan für das ein, was sie für richtig halten. Sie stellen sich der Herausforderung, über die ganz Europa in Quoten verhandelt. Ich bin stolz, wenn sich Menschen im Öffentlich-Rechtlichen Fernsehen einfach einmal richtig auskotzen, weil ihnen die geballte deutsche und europäische Ignoranz gehörig auf den Sack geht. Ich muss lächeln, wenn alteingestandene Fernsehprofis Tränen wegdrücken müssen und damit eingestehen, dass nur allzu selten jene unvoreingenommene Hilfe und Freundlichkeit gegenüber Menschen ausgeübt wird, die ihrer bedürfen. Ich bin verblüfft, dass ein vier-jähriger Junge für soviel Aufruhr sorgt, nur weil er sagt wie es ist, und damit viel weiser ist als jede/r gebildete Erwachsene, der/die Scheuklappen aufsetzt und weiter Stereotype bedient und aufgrund von Ethnizität, Religion, Geschlecht und Sexualität Unterschiede zwischen Menschen macht.

Ich habe die Hoffnung, dass das Momentum vor dem Hintergrund dieser positiven Botschaften umschlägt und Xenophobie und Neid sich für immer verabschieden. Ich bin mir sicher, dass jede/r Nazi und ignorante Mitläufer/in vor der Wucht der versammelten Hilfsbereitschaft einknicken wird, weil sie feststellen müssen, dass ihnen niemand mehr zuhört und sie vollkommen isoliert sind. Alles nur im entferntesten Rechte, im Sinne von intolerant, ignorant, dummdreist und brutal, darf keinen Raum in einer Gesellschaft bekommen, die Gleichheit und Gleichberechtigung auf Fahnen und Briefköpfen vor sich herschiebt.

Für ein tatsächlich grenzenloses Europa, in dem Vielfalt überall und immer gelebt wird.

‪#‎keinmenschistillegal‬

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s